Urformen

Ausstellung von Dorothée Aschoff in den Räumen der Steuerberatung Thorsten Weißkichel.

Die 1965 in Göttingen geborene Bildhauerin und Malerin DOROTHÉE ASCHOFF, absolvierte die Kunsthochschulen Braunschweig und Berlin, wurde von 1991 – 1993 durch das Cusanuswerk gefördert, war Meisterschülerin bei Prof. Michael Schoenholz und erhielt im Anschluss an die Grundförderung das Georg-Meistermann-Stipendium.
Frau Aschoff, die bereits mit eigener Lehrtätigkeit hervorgetreten ist, orientierte sich immer schon, auch in ihren zahlreichen Ausstellungen und Aufträgen, parallel sowohl zeichnerisch-malerisch als auch skulptural.
Die Künstlerin, die heute in Neustadt/Weinstraße lebt, setzt sich in dieser Serie für die Steuerkanzlei mit dem Thema der „Urformen“ auseinander.

Wie ein geheimer Code so lässt sich bei Pflanzen, Tieren und uns Menschen ein Proportionsgesetz feststellen, was auch dem Bau der Pyramiden, den gotischen Kathedralen zugrunde liegt. Es ist der Goldene Schnitt bekannt auch als Göttliche Proportion.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit diesen Bildern.“

Dorothée Aschoff

 

Homepage von Dorothée Aschoff

 

Urformen